Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V.

Das DB Museum Halle (Saale)

TraditionsgemeinschaftDer Lokschuppen IV wurde ab Juli 1990 nicht mehr für die Wartung, Reparatur und Abstellung von Betriebslokomotiven benötigt - alle Dieseltriebfahrzeuge beheimatete man zum Bw Halle G um. Es bot sich an, alle in Halle als Museumslokomotiven deklarierten Fahrzeuge im Lokschuppen IV zu konzentrieren. Nachdem im Jahr 1991 eine Dampf- Schneeschleuder und im Jahr 1992 die Schnellzuglokomotive E18 19 verkauft wurden, standen ab 1992/1993 folgende Fahrzeuge im Schuppen IV: 18 201 und Reserve- Öltender, 03 1010, 52 9900, E18 31, E11 001, E44 108, E95 02 und ein Mannschaftswagen.

Im Frühjahr 1994 belebte die neu gegründete Freizeitgruppe „Traditionsgemeinschaft Bw Halle P“ den Lokschuppen IV als ihr Vereinsdomizil. Knapp 10 Jahre später - im Juli 2003 - wurde unser Lokschuppen als Standort Halle des DB Museum Nürnberg eröffnet.

In Vorbereitung des Ereignisses wurde unter anderem das Schuppendach saniert; die sanitären Einrichtungen incl. Besuchertoiletten wurden modernisiert. In der Folgezeit gab es noch einige bauliche Veränderungen. So wurde zum Beispiel das Öllager auf Stand 14 abgebaut, der Gleisstrang freigelegt und ein Rolltor eingebaut, so dass nun ein weiteres Strahlengleis zur Lokabstellung genutzt werden kann. Die Gleise 15 und 16 erhielten Abdeckungen, so dass incl. Gleis 17 eine größere Freifläche für Veranstaltungen (Sitzplätze, Catering usw.) zur Verfügung steht.

zum Internetauftritt DB Museum